Landeswallfahrt Einsiedeln

Tagesfahrt Sonderfahrt

€ 45,- pro Person

Die alljährlich stattfindende Diözesanwallfahrt nach Einsiedeln hat eine lange Tradition und ist vielen Gläubigen auch ein Bedürfnis. Wir beten für die pastoralen Anliegen unserer Diözese und der Pfarrgemeinden.

09.30 Uhr Eucharistiefeier
13.30 Uhr Rosenkranz
14.00 Uhr Feierliche Vesper (Mitwirkung von Kirchenchor und Bläsern, Sakramentaler Segen)
16.00 Uhr Segensfeier bei der Gnadenkapelle
16.30 Uhr Heimfahrt

Die Wallfahrt hat die Entwicklung der Einsiedler Klostergemeinschaft ganz besonders geprägt. Ihr Anfang verliert sich im Dunkel der Jahrhunderte. Er dürfte aber eng mit der Verbreitung der Legende über die 'göttliche Einweihung' der Gnadenkapelle, der sogenannten Engelweihe, verbunden sein, die erstmals um die Mitte des 12. Jahrhunderts belegt ist. Der erste sichere Beleg für die Wallfahrt selbst stammt aus dem Jahre 1337, in dem ein Geleitbrief des Vorarlberger Ritters Tumb von Neuburg für Einsiedler u. Pilger ausgestellt wurde. Die Stiftung des Pilgerspitals im Jahre 1353 deutet auf ein Anwachsen der Wallfahrt hin. Die Pilger kamen aus der ganzen Eidgenossenschaft, aber auch aus dem Ausland: so um 1370 von Lübeck, später aus Köln und Flandern. Sehr viele Wallfahrer strömten 1466 anlässlich der sogenannten “grossen Engelweihe” herbei.

  • Busfahrt im Komfortbus
  • Ab Schruns
  • Infos
Reisebuchung bzw. -anfrage

Nachfolgend finden Sie wertvolle Unterstützung in Form von Checklisten und Informationen rund um Ihre Reise.

Reisecheckliste | Stornocheck | Reiseversicherung