Radtag - Vinschgauer Radweg

Tagesfahrt Radreise

€ 49,- pro Person

Der Fahrradweg führt von Reschen am See Richtung Meran nach Burgeis. Idyllisch schlängelt sich der Vinschger Radweg am rechten Ufer des Haidersees entlang und ermöglicht den Bikern herrliche Blicke auf den Haidersee und den Vinschgau. Ein besonderes Schauspiel bietet an dieser Stelle des Weges nach Meran die Etsch, die hier den Haidersee durchfließt und steil über Felsenformationen ins Tal stürzt. 
Ab hier folgt der Radweg nach Meran dem Lauf der Etsch, teilweise auf einem Wirtschaftsweg und teilweise auf einem eigenen Fahrradweg. Schon bald wird der historische Ort Mals erreicht. Oberhalb von Burgeis können die Biker das Benediktinerkloster Marienberg entdecken, das in einer Höhe von 1.340 m auf dem Berg Watles erbaut wurde. Dieses Kloster ist das höchst gelegene Tirols und wurde bereits im Jahr 1060 erbaut. Wir passieren kleine Ortschaften mit Blick auf historische Burgen - und erreichen über Schleis - Laatsch. Da der Radweg von Reschen nach Meran hier stellenweise ein Gefälle von bis zu 22 Prozent aufweist, lassen sich doch beträchtliche Geschwindigkeiten erreichen.
In Laatsch erwartet die Biker ein historisch interessanter Kirchturm, der im romanischen Stil erbaut worden ist. Weiter geht es durch die herrlichen Landschaften des Vinschgau in Richtung Meran durch ein breites Tal, vorbei an zahlreichen Apfelplantagen, dem Schloss Kastelbell und weiter bis Töll. Dort wird die Straße
überquert, um die Abfahrt auf dem Radweg nach Algund und Meran zu starten. In Serpentinen schlängelt sich der Fahrradweg hinunter in den Talkessel von Meran. Mildes Klima erwartet den Radfahrer in der zweitgrößten Stadt Südtirols. Die 80 kilometerlange Entdeckungsreise durch das abwechslungsreiche Vinschgau endet hier.

  • Busfahrt
  • Jause Hinfahrt
  • Infomaterial
Reisebuchung bzw. -anfrage

Nachfolgend finden Sie wertvolle Unterstützung in Form von Checklisten und Informationen rund um Ihre Reise.

Reisecheckliste | Stornocheck | Reiseversicherung